Experten
Chat
Umfrage
Projektanfrage
Drucken

Edelstahl Rostfrei unsere Leidenschaft & Kompetenz 

Edelstahl Rostfrei unsere Leidenschaft & Kompetenz 

Detailansicht für den Begriff

Hängezuganker

Hängezuganker sind Schwerlasttraganker für Fassaden, die paarweise für vorgehängte Betonfertigteilplatten eingesetzt werden.
Ein Hängezugankersystem setzt sich zusammen aus dem sog. Einbauteil zum Einbetonieren in das vorzuhängende Betonfertigteil, die Ortbetonbefestigung (das kann ein Dübel oder eine Ankerschiene sein), und dem beides verbindenden Montageteil, das in der Regel aus einer Gewindestange mit Kopfteil und Muttern besteht.
Im unteren und seitlichen Bereich des vorgehängten Betonfertigteils werden zur genauen Abstandspositionierung zur tragenden Hinterwand noch Druckschrauben und evtl. Zahnhalteanker benötigt. Ein Hängezuganker ist schlank konstruiert, was Vorteile bei den Materialkosten und einer geringen Wärmübertragung bedeutet.
Wichtig ist außerdem eine vielseitige Verstellbarkeit und einfache Montage, da man bei den schweren Betonplatten häufig nur sehr wenig Bewegungsspielraum bei der Anbringung hat.

Neben Kragankern (Einspannankern) sind deshalb die MOSO®-Hängezuganker besonders wirtschaftlich.
Sie besitzen eine bauaufsichtliche Zulassung, und sind aufgrund des Systemstandards auch schnell aus Lagerbestand verfügbar.
Unser eigenes Ingenieurbüro für Baustatik erstellt auf Wunsch die prüffähigen statischen Nachweise.

Zurück