Umfrage
Projektanfrage
Drucken

Edelstahl Rostfrei unsere Leidenschaft & Kompetenz 

Edelstahl Rostfrei unsere Leidenschaft & Kompetenz 

Wenn Ihnen diese E-Mail nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
600 pixels wide image

Herzlich willkommen zur Juni-Ausgabe der "Stahlzeit"!

Zur Jahres-Halbzeit möchten wir Ihnen mit dieser E-Mail wieder einmal aktuelle Informationen aus dem Hause MODERSOHN zukommen lassen.

600 pixels wide image

Firma MODERSOHN® investiert in ihren Bereich Industriebauteile

Das Unternehmen optimiert aktuell seinen Kundenservice im Bereich der Produktion von Industriebauteilen und investierte zu diesem Zweck seit Jahresbeginn rund 1,5 Millionen Euro in die verschiedenen Fertigungs-Abteilungen.

Neben zwei neuen Gesenkbiegepressen mit Presskräften von 850 kN bzw. 3.200 kN verstärkt seit kurzem ein 8-kW-Faserlaser mit modernster Prozesstechnologie und hohem Produktivitäts- und Qualitätsniveau die Fertigung.
Damit wurden in den letzten zwei Jahren die bisherigen Maschinen der Laserabteilung abgelöst und gegen Geräte der neuesten Generation ausgetauscht. 

Die neuen Trumpf-Maschinen wurden in erster Linie zur Unterstützung der Abteilung NiroFix angeschafft, die den Bereich der Industriebauteile und Sonderanfertigungen abdeckt. Dank der hochpräzisen Technik kann die Qualität in diesem Fertigungssegment damit nochmals verbessert werden, um unseren Kunden einen noch schnelleren, besseren Service zu gewährleisten.

Speziell der sogenannten „K-Linie“, dem 48-Stunden-Express-Service zur Herstellung einfacher Profile und Blechkonstruktionen, den MODERSOHN seit Anfang diesen Jahres anbietet, werden die Erweiterungen des Maschinenparks zugute kommen.
Auch fünf weitere Bolzenschweißgeräte wurden zur Erweiterung des Leistungsspektrums angeschafft, und eine zweite Schleuderrad-Strahlanlage verstärkt seit April den Bereich der Oberflächenbearbeitung.

600 pixels wide image

Qualität auf ganzer Linie dank des neuen Prüflabors

Die Warenkontrolle sowohl im Warenein- als auch im Warenausgang ist heutzutage im Bereich der Edelstahlverarbeitung wichtiger denn je geworden.
Bei MODERSOHN werden daher alle Materialien zweimal geprüft: vorab als Vormaterialien und später als fertiges Erzeugnis. Das hilft, Risiken so weit wie möglich zu minimieren und die konsequente Produkt- und Qualitätsentwicklung weiter voranzutreiben.

Unterstützt wird dies durch das kürzlich in Betrieb genommene, voll ausgestattete Prüflabor. Hier sind mehrere neue Prüfgeräte zur lückenlosen Werkstoffidentifikation im Einsatz, so zum Beispiel Röntgenfluoreszenz- und Laser-Spektralanalysegeräte, mit denen selbst der Kohlenstoff-Gehalt (C) innerhalb weniger Minuten bestimmt werden kann.
Des weiteren wurde ein 3D-Messarm zur hochpräzisen Kontrolle der Form- und Maßgenauigkeit angeschafft.

Mit diesen Neuinvestitionen baut MODERSOHN seinen Kundenservice und das Qualitätsmanagement weiter aus und setzt seine Produkt- und Service-Offensive im Interesse der besten Liefer- und Qualitätssicherheiten weiter fort.

600 pixels wide image

Glänzende Auftritte für Edelstahl-Oberflächen

MODERSOHN verfügt über ein neues Highlight im Bereich der Oberflächenbearbeitung, denn seit Ende Mai ist die neue Elektropolieranlage in Betrieb.

Beim Elektropolieren handelt es sich um ein elektrochemisches Abtragverfahren, das mit Hilfe einer Stromquelle auf Gleichstrombasis arbeitet. In einem speziell auf das Metall abgestimmten Elektrolyt wird Material anodisch abgetragen. Dadurch verringert sich die Oberflächenrauheit, und die Mikrorauheit wird gesenkt. Das Resultat ist eine metallurgisch reine, glänzende Oberfläche ohne Störstellen.

Anwendbar ist diese Methode sowohl bei Kleinteilen als auch bei größeren Einzelwerkstücken aus elektropolierfähigem Material. Es eignet sich besonders für feine und fragile Teile, da das Elektropolieren ein verzugsfreies Verfahren ist und von ihm keine mechanischen, thermischen oder chemischen Belastungen ausgehen.

Um insbesondere die Spaltkorrosionsgefahr sowie auf sehr glatten Flächen die Fingerabdrücke zu reduzieren, wurde von Fa. MODERSOHN ein Spezialverfahren entwickelt, welches das Elektropolieren mit dem Oberflächenstrahlen kombiniert.
Das Ergebnis ist eine sehr unempfindliche Oberfläche, auf der die Bearbeitungsspuren entfernt werden, die beim herkömmlichen Elektropolieren ohne das zusätzliche Strahlen stark sichtbar würden.

Nach dieser Oberflächenbearbeitung sind die Edelstahl-Bauteile nicht nur eine Korrosionsklasse höher einzustufen, sondern gewinnen zudem optisch.
Die Körnung beim Strahlen erzeugt eine raue und somit auch leicht rutschfeste Haptik.
Das Resultat ist eine samtig anmutende, edel schimmernde Oberfläche, auf der eventuelle spätere Kratzer weniger auffallen.

600 pixels wide image
600 pixels wide image

Erstes Europäisches Patent im Hause MODERSOHN®

Neben rund 150 deutschen Patenten verfügt MODERSOHN seit Anfang diesen Jahres auch über ein erstes Europäisches Patent: für eine Konsole, die komplett aus dem firmeneigenen Dämmstoff MOSOTHERM gefertigt ist und somit die größtmögliche thermische Trennung bieten soll. Derzeit befindet sie sich in der Prüfphase und wird voraussichtlich ab 2022 erhältlich sein.

Übrigens:
Für unsere Einzelkonsolanker ist ab dem 1. Juli 2021 eine neue Preisliste gültig. 
Bei Anfragen zu diesem Thema sind unsere Vertriebsmitarbeiter aus dem Bereich Mauerwerk für Sie da: Abteilungsleiter Florian Berthold (Durchwahl -380, berthold@modersohn.de) und Projektleiter Markus Bauer (Durchwahl -172, bauer@modersohn.de) stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

600 pixels wide image

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer!

Mit den stark gesunkenen Inzidenzwerten fallen mehr und mehr coronabedingte Einschränkungen, und die Aussichten für den Sommer sehen aktuell vielversprechend aus. Wir freuen uns darüber und wünschen Ihnen eine schöne Zeit sowie einen erholsamen Urlaub!

290 pixel image width

Wir sind - trotz Corona und Urlaubszeit - unverändert für Sie da.
Bei Anfragen oder sonstigen Wünschen können Sie sich jederzeit gerne bei uns melden.
Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!


Ihr Team MODERSOHN

Wilhelm Modersohn GmbH&Co. KG
GF: Wilhelm Modersohn u. Dipl.-Ing. Jürgen Matzelle

Industriestraße 23 - 32139 Spenge (Deutschland)
+49 (5225) 8799-0
stahlzeit@modersohn.de  
www.modersohn.eu

PhG: Modersohn Beteiligungs GmbH
HRA 4336 / HRB 6909 - RG Bad Oeynhausen
USt-IdNr. DE 125 350 647 

Diese E-Mail kann vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen enthalten. Sollten die in dieser E-Mail enthaltenen Informationen nicht für Sie bestimmt sein, informieren Sie bitte unverzüglich den Absender per E-Mail und löschen Sie diese E-Mail in ihrem System ohne Kopien anzufertigen. Jede unberechtigte Veröffentlichung, Reproduktion, Wiedergabe, Kopie und/oder Offenlegung dieser E-Mail und/oder der in ihr enthaltenen Informationen ist untersagt. Bitte beachten Sie, dass die persönliche E-Mail-Adresse des Absenders für fristgebundene E-Mail Eingänge aus technischen und organisatorischen Gründen nicht zur Verfügung steht. Fristgebundene Mitteilungen sind daher ausschließlich per Post oder per Telefax zu übersenden. Hinweise zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie auf unserer Internetseite unter Datenschutz
Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.