Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir Google Analytics, um Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Montageanleitung für MOSO® Lochband Typ 50 E 420 als Sturzbewehrung

Grundsätzlich gelten die Einbauvorschriften der jeweils gültigen Zulassung vom Institut für Bautechnik, Berlin, Zul.-Nr. Z-17.1-603. Diese Zulassung können Sie bei uns anfordern.

Bitte beachten Sie, dass Kalksandstein oder andere Baustoffe, die nicht in der Zulassung benannt sind, nicht oder nur mit gesondertem Nachweis und besonderen Einbauvorschriften verwendet werden dürfen!

Bitte sprechen Sie mit unseren Fachleuten!

MONTAGEANWEISUNG

    • MOSO® Lochband von der Rolle abrollen und mit der Handblechschere abschneiden Zuschnittslänge = lichte Weite des Sturzes + 2 x 36 cm
    • Roll- bzw. Grenadierschicht vollfugig mauern und dabei die Lochbandbügel im Abstand von ≤ 25 cm einbauen
    • Mörtel für die Läuferschicht satt auftragen
    • MOSO® Lochband auflegen und im Mörtelbett eindrücken
    • Blechenden der MOSO® Lochbandbügel über dem MOSO® Lochband umbiegen
    • Läuferschicht mauern und bei Stürzen lw ≥ 1,51 m die MOSO® Rückverankerungsbügel wechselseitig mit einem Schenkel unter das Lochband im Abstand von ≤ 25 cm in die Stoßfugen einsetzen
    • Der Sturz ist bis zur Aushärtung des Mörtels zu unterstützen
    MOSO Lochband

    Nach Fertigstellung der Grenadierschicht wird das MOSO® Lochband zwischen die Bügel gelegt. Danach werden die Lochbandbügel einfach zugebogen. Fertig!

    MATERIALBEDARF

    Materialbedarf je Sturz *1
    Maximale Öffnungsweite IW [m] 1,01 1,26 1,51 1,76 2,01 2,262,51
    Lochband Zuschnittlänge [m] 1,73 1,98 2,23 2,48 2,73 2,98 3,23
    Anzahl der Lochbandbügel (LB...) 4 5 6 7 8 9 10
    Anzahl Rückverankerungsbügel (RVB) 6 7 8 9 10

    1 Bauseitige Roll- und Grenadierschichtverstiftungen zusätzlich einplanen.
    Bitte Beachten: Die Mindestübermauerungshöhe oberhalb des
    MOSO® Lochbandes beträgt 5 Schichten NF (≥ 42).

    TECHNISCHE ZEICHNUNGEN

    Abb. 4
    Technische Zeichungen
    Abb. 5
    Technische Zeichungen
    Abb. 6
    Technische Zeichungen

    Zur Beachtung:   

    • Ein Folieneinbau oberhalb des Sturzes ist zulässig, wenn die Einbindetiefe der Folie nicht mehr als 25 mm (bei 11,5 cm Verblender) bzw. 20 mm (bei Verblender <11,5 cm) beträgt (siehe Abb. 5).
    • Offene Stoßfugen oder andere Öffnungen sind innerhalb der Übermauerungshöhe h0 nicht zulässig.
    • Als zusätzliche Sicherung der Roll- oder Grenadierschicht ist bauseits eine Verstiftung mit Rundstäben ∅4 mm x 250 mm vorzunehmen (siehe Abb. 6).
    Top