Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir Google Analytics, um Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Probenracks zum Forschungsprojekt_Straßentunnel NRW

Auslagerung von nichtrostenden Duplexstählen in Straßentunnel gestartet

Düs­sel­dorf, 04. April 2018. Im Sinne einer mit­tel- bis lang­fris­ti­gen Reduk­tion war­tungs­be­ding­ter Ver­kehrs­be­ein­flus­sun­gen in Tun­nel­bau­wer­ken ist es von Bedeu­tung, die inten­si­ven und auf­wen­di­gen Rei­ni­gungs- und Pfle­ge­ar­bei­ten für Ein- und Anbau­teile aus nicht­ros­ten­dem Stahl in Stra­ßen­tun­neln zu redu­zie­ren. Unter die­sem Aspekt besteht sei­tens des Lan­des­be­trieb Stra­ßen­bau NRW (LS NRW) gro­ßes Inter­esse die Ein­satz­mög­lich­kei­ten alter­na­ti­ver nicht­ros­ten­der Stähle, zu den bis­lang gebräuch­li­chen rost­freien Edel­stäh­len 1.4404 und 1.4571, zu eru­ie­ren.

Für dieses Forschungsprojekt, initiiert durch den Lan­des­be­trieb Stra­ßen­bau NRW (LS NRW, Betriebs­sitz Gel­sen­kir­chen) gemein­sam mit der Bun­des­an­stalt für Mate­ri­al­for­schung und -prü­fung (BAM), in Zusam­men­ar­beit mit der Infor­ma­ti­ons­stelle Edel­stahl Rost­frei (ISER), erstellte die Wilhelm Modersohn GmbH & Co. KG die für die Erforschung nötigen Probenracks, bestückt mit diversen metallenen Werkstoffen.

Weitere Informationen zu den Zielen und dem Nutzen dieses Projektes in den Tunnel Wers­ten und Burg­holz, können der Bekanntmachung der Öffnet externen Link in neuem FensterISER Mitglieder-News entnommen werden.

Top